Städtepartnerschaft
Olkusz-Schwalbach

Das sind wir:

Unser Arbeitskreis Städtepartnerschaft Olkusz-Schwalbach am Taunus ist nach der Unterzeichnung der Partnerschaftsvereinbarung am 4. Juli 1997 durch Gundula Lohmann-Pabst, Günter Pabst, Janina Roeseler (†10.04.2002), Herbert Swoboda und Johann Witt gegründet und noch im selben Jahr in die Kulturkreis Schwalbach am Taunus GmbH aufgenommen worden.

Seit 2003 verbindet die Albert-Einstein-Schule eine Schulpartnerschaft mit dem Lyzeum I in Olkusz. Auch das Jugendbildungswerk unserer Stadt fördert die Begegnung der Jugend der Partnerstädte.

Reise nach Olkusz 2014: Vor unserer Heimreise
Foto: Horst Rauer

Aus Anlass der 20-jährigen Städtepartnerschaft mit Olkusz im Jahr 2017 ist bei dem Städtepartnerschaftsabend in Dellhofen am 2. September 2017 von unseren Olkuszer Gästen und den sie begleitenden Schwalbachern eine Städtepartnerschaftserklärung unterzeichnet worden.

Anlässlich des 25-jährigen Partnerschaftsjubiläums zwischen den Städten Schwalbach am Taunus und Olkusz im Jahr 2022 besuchten uns unsere Olkuszer Städtepartner. Wir haben aus diesem Anlass Genowefa Bugajska, der Vorsitzenden des Olkuszer Städtepartnerscaftsvereins, unser herzliches Dankeschön für ihr langjähriges Engagement in einer Urkunde ausgedrückt.

Der Arbeitskreis Städtepartnerschaft Olkusz-Schwalbach am Taunus ist über unsere Kulturkreis GmbH Mitglied der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Bundesverband e.V. Dieser Verein dient der Verständigung zwischen Polen und Deutschen und arbeitet im politischen, wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und kulturellen Bereich. Ein großes Ziel ist inzwischen erreicht: Wir sind gemeinsam Mitglied der Europäischen Union.

Die Besucher unserer Website erhalten auf der Startseite aktuelle Informationen über Polen durch die Polen-Analysen, die DPI-Nachrichten und das Dialog Forum mit Perspektiven aus der Mitte Europas des Deutschen Polen-Instituts in Darmstadt.

 Freunde Olkusz | kulturkreis@schwalbach.de